Im Jahre 1280 wird zum erstenmal eine Holzbrücke an der Stelle der heutigen Hochbrücke genannt. Im frühen 13. Jahrhundert entstanden die Brückenpfeiler aus Buckelquadern.

Hochbruecke01.JPG (32043 Byte)
Hochbrücke von Westen, Oktober 1999

Die Tortürme an den beiden Brückenenden wurden wahrscheinlich zeitgleich mit dem Schwarzen Tor errichtet.

Hochbruecke06.JPG (49796 Byte)
Hochbrücke von Süden, November 1999

Der südliche Brückenturm wurde im 30-jährigen Krieg stark beschädigt. Im Jahre 1763 wurde die bisherige Fallbrücke in eine feste Brücke umgebaut.

Hochbruecke02.JPG (28421 Byte)
Hochbrücke von Osten, Oktober 1999

Das Bächlein im Stadtgraben wird neu mit hellen Natursteinen eingefasst.

1866 wurde die Brücke das erstemal verbreitert. 1955 wurden auch die Brückenpfeiler verbreitert und die ganze Brücke wurde größer angelegt.

Hochbruecke03.JPG (22080 Byte)
Hochbrücke, Verbreiterung

Im Jahre 1824 wurde das Rottweiler Hochbrücktor abgerissen. Der Löwenkopf von der Südseite des Tores wurde in die Stadtmauer bei der Brücke verlegt.

Hochbruecke04.JPG (12554 Byte)
Hochbrücke, Löwenkopf

 

Ansichten Innenstadt Gebaeude Hochbruecke Hochbruecke07.JPG
Gedenkstein für Geologischen Gruppenbau im Stadtgraben bei der Hochbrücke, 1. Januar 2000

Die folgende Abbildung zeigt die Hochbrücke im Modell, das nach der Pürschgerichtskarte von 1564 angelegt wurde. Das Modell kann im Stadtmuseum besichtigt werden.

Hochbruecke05.JPG (57219 Byte)
Hochbrücke im Modell nach der Pürschgerichtskarte, 1564

 

Quellenangaben:     H. Ebert und W. Hecht, Kulturdenkmale in Rottweil
      Stadtmuseum Rottweil