Bei der Neugestaltung der Rottweiler Stadtmitte, die im Jahr 2010 ansteht, werden rund 20 Parkplätze am Hauptstraßenkreuz wegfallen. Nun wird in Rottweil teils sehr kontrovers diskutiert, ob und wie ein Ersatz geschaffen werden kann. Der Verlust an Parkkapazitäten könnte nach ersten Plänen der Stadt Rottweil durch einen Ausbau des innenstadtnahen Parkplatzes bei der Villa Duttenhofer abgefangen werden. FWV-Stadtrat Dieter E. Albrecht hatte dem Gemeinderat einen Antrag vorgelegt, mit dem er prüfen lassen will, ob auf der Groß'schen Wiese ein Parkhaus errichtet werden könnte. Von der Neuen Rottweiler Zeitung kam die Überlegung ins Spiel, die Bahnhofsstraße zur Einbahnstraße zu machen und neue Stellplätze auf einem Parkstreifen anzubieten. Schon bei der Sanierung des Viadukts kam von FFRplusGrüne/PRoFI der Vorschlag, dort auf der Brücke neue Parkplätze zu schaffen.

Die beiden FFR- und PRoFI-Stadträte Max Burger und Bernhard Pahlmann kritisierten den Bau-Fachbereichsleiter Thomas Burzan und den Tiefbauamtsleiter Herbert Greinacher für deren Konzept, 24 Parkplätze im Bereich der Villa Duttenhofer zu schaffen und dafür einen Teil der Parkanlage zu opfern, sowie für den Plan, auf der Obstbaumwiese beim AMG weitere Schülerparkplätze schaffen zu wollen.

Obstbaumwiese an der Lorenz-Bock-Straße am 22. November 2009
Obstbaumwiese an der Lorenz-Bock-Straße am 22. November 2009
Duttenhofer-Anlage am 22. November 2009
Duttenhofer-Anlage am 22. November 2009
Groß'sche Wiese am 22. November 2009
Groß'sche Wiese am 22. November 2009
Bahnhofstraße am 22. November 2009
Bahnhofstraße am 22. November 2009