Die Johanniterschule wurde im Jahr 1906 eingeweiht, sie gilt als architektonisches Kleinod. Ursprünglich befanden sich in der Johanniterschule gleich drei Schulen: die Höhere Töchterschule, die Frauenarbeitsschule und die evangelische Volksschule.

Im Jahr 1904 war ein Wettbewerb für die Planung der neuen Schule ausgeschrieben worden, 73 Architekten reichten ihre Entwürfe ein, gewonnen haben die Brüder Paul und Karl Bonatz aus Stuttgart. Paul Bonatz wurde später durch den Entwurf des Stuttgarter Hauptbahnhofs bekannt, er plante auch das Kraftwerk der alten Pulverfabrik im Neckartal.

Im Juni 1970 wurden an der Johanniterschule 361 Schüler von 11 haupt- und 12 nebenamtlichen Lehrkräften unterrichtet.

Ansichten Mittelstadt Johanniterstrasse Johanniterschule Johanniterschule 27.01.2001 01.jpg
Die Johanniterschule am 27. Januar 2001

 

Ansichten Mittelstadt Johanniterstrasse Johanniterschule Johanniterschule 27.01.2001 02.jpg
Die Johanniterschule am 27. Januar 2001

 

Ansichten Mittelstadt Johanniterstrasse Johanniterschule Johanniterschule 27.01.2001 03.jpg
Die Johanniterschule am 27. Januar 2001

 

Ansichten Mittelstadt Johanniterstrasse Johanniterschule Johanniterschule 27.01.2001 04.jpg
Die Johanniterschule am 27. Januar 2001

 

Ansichten Mittelstadt Johanniterstrasse Johanniterschule Johanniterschule 27.01.2001 05.jpg
Die Johanniterschule am 27. Januar 2001

 

Ansichten Mittelstadt Johanniterstrasse Johanniterschule Johanniterschule 27.01.2001 06.jpg
Die Johanniterschule am 27. Januar 2001

 

Ansichten Mittelstadt Johanniterstrasse Johanniterschule Johanniterschule 27.01.2001 07.jpg
Die Johanniterschule am 27. Januar 2001

 

Quellenangaben:     Rottweil auf alten Ansichtskarten