Fährt oder läuft man über das Rottweiler Viadukt, so fällt einem sofort ein älteres Gebäude auf, das ungewöhnlich nahe an der Fahrbahn der Brücke steht.

HausAmViadukt02.JPG (28662 Byte)
Haus am Viadukt von Nordwesten, Oktober 1999

 

HausAmViadukt05.JPG (54298 Byte)
Haus am Viadukt von Südosten, November 1999

Unwillkürlich fragt man sich was wohl zuerst erbaut wurde, das Haus oder die Brücke? Nun, das Haus wurde zuerst erbaut, erst später das Viadukt.

HausAmViadukt01.JPG (40254 Byte)
Haus am Viadukt von Südwesten, Oktober 1999

Ab dem Jahr 1874 wurde das Viadukt errichtet, das "Haus am Viadukt" ist älter, frühe Darstellungen von Rottweil zeigen es bereits.

HausAmViadukt03.JPG (22984 Byte)
Haus am Viadukt

Das Gebäude wurde im Jahre 1705 durch den Rottweiler Metzger Johann Sichler auf den Grundmauern eines älteren Gebäudes erstellt und beherbergte das Wirtshaus "Zur Linde" ("Bey der Linden vor dem Ow-Tor"). Seit dem Jahr 1861 ist das Haus im Besitz der Familie Krämer geblieben. Der steile Aufstieg zur Stadt Rottweil hieß lange der "Lindenbuckel". Im Jahr 1981 wurde das Haus talwärts duch einen Erker erweitert. Die letzte Wirtin der Linde bis zu ihrer Schließung war Emilie Krämer ("'s Emile"). Die Linde war das Lieblingslokal von Otto Wolf, er gestaltete das Fasnets-Stüble in der Linde.

Ansichten Innenstadt Gebaeude HausamViadukt Linde 1875 01.JPG
Die Linde im Jahr 1875 beim Bau des Viadukts

 

Quellenangaben:     H. Ebert und W. Hecht, Kulturdenkmale in Rottweil
      Rottweil auf alten Ansichtskarten
      Stadtmuseum Rottweil