Starkregen mit Hochwasser in Bühlingen und Saline 05.08.2021

Aus Rottweiler Bilder
Themen rund um Rottweil / Menüübersicht Gewitter
Version vom 13. August 2021, 14:47 Uhr von Heinz (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Während es in der Mittelstadt in etwas mehr wie einer Stunde 22 Liter geregnet hatte, war es im Bereich Stallberg/Saline fast das Doppelte mit 42 Liter. Auch im Bereich Hausen kam es wahrscheinlich zu noch größeren Regenmengen, wo auch die Sturzflut irgendwo ihren Anfang nahm. Bild 12-21 wurde am Tag danach im Bereich Saline und Stallberg von W. Schwenk angefertigt. Hier stand das Wasser im Baustellenbereich immer noch hoch.

Quelle: Schwarzwälder Bote Online 05.08.2021:

"Am Donnerstagnachmittag ist es wegen eines Unwetters zu einem Großeinsatz für die Feuerwehren gekommen. Ein Einsatzschwerpunkt war Bühlingen. Auch andere Orte waren stark betroffen. In Wellendingen musste die Seniorenwohnanlage evakuiert werden.

Rottweil/Wellendingen - Die Unwetterereignisse in der Region reißen nicht ab. Nachdem Bösingen Ende Juni von einem schweren Gewitter mit Hagel überzogen wurde, trifft es am Donnerstag vor allem Bühlingen. Aber auch die Ortsteile Altstadt, Hausen und Neufra sind betroffen.

In Neufra für das Rückhaltebecken der Voralarm ausgelöst. Es wird befürchtet, dass die Starzel voll- und dann überläuft, denn das Gewitter regnete auch über Wellendingen und Wilflingen ab. Dort wird die Seniorenwohnanlage evakuiert. Die Feuerwehr Neufra kontrolliert das Becken, die ENRW lässt es kontrolliert an.

Wasser schießt den Hang herunter

Es ist gegen 15.40 Uhr, als der Leitstelle Rottweil eine überflutete Straße in Bühlingen gemeldet und daraufhin Vollalarm ausgelöst wird. In Bühlingen steht schnell ein Wohnhaus Am Adlerberg mitsamt Parkplatz und darauf abgestellten Autos – beides liegt in einer Mulde – im Wasser. Es erreicht das Erdgeschoss. Das Wasser schoss den darüberliegenden Hang herunter und sammelte sich dort. Im Freien steht es hüfthoch. Die Feuerwehrleute aus Rottweil versuchen, das Wasser abzupumpen.

Überprüft werden muss zudem die Standfestigkeit eines Krans auf einer Baustelle am Ortseingang. Es wird befürchtet, dass er unterspült wurde. Auch im Unterdorf laufen Keller und Erdgeschosse voll. Rund um Bühlingen kommt der Verkehr zeitweise zum Erliegen.

Von den schweren Unwettern Ende Juni wurde der Kreis Rottweil bereits stark getroffen. Ganze Straßenzüge waren überflutet."

Titelbild 1 und Bilder 2-11 Copyright: Schulz Schwarzwälder Bote, Bilder 12-21 Copyright W. Schwenk. Die Rottweiler Bilder bedanken sich beim Schwarzwälder Boten für die Erlaubnis Bild und Text auf unserer Homepage einzustellen zu dürfen.