Indy-Kart

Im Oktober 1994 fanden die Brüder Rainer und Edgar Kunz das Gebäude Neckartal 202, das ihnen geeignet erschien, dort eine Indoor-Kartbahn einzurichten,
im März 1995 konnte  "indyKart" seine Pforten öffnen. Zuvor mussten Abgasgutachten und die Genehmigung vom TÜV eingeholt werden,
nur durch umfangreiche Umbauten an den Kart-Motoren (Katalysatoren) und dem kompletten Umbau der Hallenbelüftung gelang es, die Genehmigung für den Betrieb zu erhalten.

Ende 1998 wurde die bisher ungenutzte zweite Halle für die Kartbahn integriert, die Trennwand zwischen den Hallen wurde abgerissen und zwei neue Rampen verbanden
die beiden Hallen miteinander. Die neue Bahn war 150 m länger als die alte. Anfang 1999 wurden die Wände der Bahn durch Aibrushings verziert, Mitte 1999 wurde in der zweiten Halle
ein Schulungsraum eingerichtet. Im Jahr 2000 wurde eine VIP-Lounge gebaut, 2002 entstanden moderne sanitäre Anlagen.

Neckartal 202 am 7. März 2020, Copyright: R.Kleinfeld ; Kleira Picture Art
Neckartal 202 am 7. März 2020, Copyright: R.Kleinfeld ; Kleira Picture Art
Neckartal 202 am 7. März 2020, Copyright: R.Kleinfeld ; Kleira Picture Art
Quellenangaben:     http://www.indykart.de/2004