Am 20. April 2006 musste die Stadt Rottweil einen Baustopp gegenüber der Firma Müller in der Hochmaurenstraße anordnen. Ohne eine Baugenehmigung eingeholt zu haben, hatte der Firmenchef, Jochen Müller, eine Rodungsaktion am Neckarufer veranlasst. Der Neckar mit seinem Ufer gilt in der Altstadt als besonders schützenswerte Zone. Die Firma Müller genießt an ihrem Standort am Neckar Bestandsschutz, aber mit besonderen Auflagen. Die Altstädter Bürger reagierten mit Unverständnis auf das ungenehmigte Vorgehen des Firmenchefs. Schon im April 2002 sorgte ein Baukran, der dauerhaft auf dem Gelände der Maschinenfabrik Müller aufgestellt wurde, für Ärger in der Altstadt. Der Kran stammte aus der Konkursmasse der Firma Müller+Beckert.

Ansichten Altstadt Hochmaurenstrasse Hochmaurenstrasse 9 Hochmaurenstrasse 9 23.04.2006 01.jpg
Hochmaurenstraße 9 am 23. April 2006

 

Ansichten Altstadt Hochmaurenstrasse Hochmaurenstrasse 9 Hochmaurenstrasse 9 23.04.2006 02.jpg
Hochmaurenstraße 9 am 23. April 2006

 

Ansichten Altstadt Hochmaurenstrasse Hochmaurenstrasse 9 Hochmaurenstrasse 9 23.04.2006 03.jpg
Hochmaurenstraße 9 am 23. April 2006

 

Ansichten Altstadt Hochmaurenstrasse Hochmaurenstrasse 9 Hochmaurenstrasse 9 23.04.2006 04.jpg
Hochmaurenstraße 9 am 23. April 2006

 

Ansichten Altstadt Hochmaurenstrasse Hochmaurenstrasse 9 Hochmaurenstrasse 9 23.04.2006 05.jpg
Hochmaurenstraße 9 am 23. April 2006

 

Ansichten Altstadt Hochmaurenstrasse Hochmaurenstrasse 9 Hochmaurenstrasse 9 23.04.2006 06.jpg
Hochmaurenstraße 9 am 23. April 2006

 

Ansichten Altstadt Hochmaurenstrasse Hochmaurenstrasse 9 Hochmaurenstrasse 9 23.04.2006 07.jpg
Hochmaurenstraße 9 am 23. April 2006